Rinteln
Druckansicht

Hund büxt aus und beißt Katze tot

Vor Gericht: Kein Verstoß gegen Tierschutzgesetz nachzuweisen

Rinteln (maf). Nach dem Tod einer Katze ist ein Rentner nun im Prozess um einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz freigesprochen worden. Der Rintelner hatte sein Auto in der Garage abgestellt und dann zwei von ihm betreute Hunde aus dem Kofferraum gelassen. Einer der Hunde, ein gut ausgebildeter Jagdhund, stürzte sich auf eine in der Nähe sitzende Katze und tötete diese offenbar durch einen Genickbiss.

Im November 2010 fuhr der Senior gegen 12 Uhr auf sein Grundstück und stellte sein Auto in der Garage ab. Etwa 20 Meter entfernt saß die Katze seines Nachbarn auf einer Mauer. Während der Rentner eigenen Angaben zufolge die Katze bei der Einfahrt in den Hof nicht gesehen hatte, mussten die Hunde das Tier schon bemerkt haben.

Sofort nach Öffnen des Kofferraums büxten die Vierbeiner aus. Der Terrier des Angeklagten und ein seinem Sohn gehörender Jagdhund rannten zur Katze, die vermutlich von hinten angegangen und durch einen Biss in den Nacken getötet wurde. Danach soll der Jagdhund mit der toten Katze im Maul weggelaufen und der Terrier daran hochgesprungen sein. „Es war ein richtiges Unglück“, bedauerte der Rintelner vor Gericht. Der von Rechtsanwalt Jan-Markus Dehne verteidigte Mann äußerte in seinem Schlusswort, er würde lieber eine bestimmte Summe an das Tierheim zahlen.

„Es ist ja schon die zweite Katze“, monierte sein Nachbar als Zeuge und berichtete, dass vor Jahren schon einmal eine Katze verschwunden sei. Auch hier wurde der Hund verdächtigt. „Der Hund muss einen Maulkorb haben“, forderte der Zeuge vehement.

Man könne ihm nicht nachweisen, dass er die Katze gesehen habe und dass das schon mal passiert sei, resümierte Amtsrichter Christian Rost in seiner Urteilsbegründung. Er folgte letztlich den übereinstimmenden Freispruch-Anträgen von Anklagevertreter Günter Wilkening und Verteidiger Dehne.

Artikel kommentieren
















Kinotrailer
e-Paper
Online Service-Center


© C. Bösendahl GmbH & Co. KG