Startseite
  • +++ Tatverdächtige belasten sich gegenseitig +++
  • +++ 300 Flüchtlinge aus Kriegsgebieten kommen nach Hameln +++
  • +++ Scheibe eingeschlagen: Tablet-PC und Navi geklaut +++
  • +++ Fahrrad am Bahnhof gestohlen +++
  • +++ Minden: Neun Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus +++
  • +++ Wallraff verurteilt Morddrohungen gegen Tierpark-Betreiber +++
  • +++ Minden: Rollerfahrerin stirbt auf der Nordbrücke +++
  • +++ Grüne unterstützen Offenen Brief des Landrates +++
  • +++ "Wir haben genug Platz": Tjark Bartels schreibt Brief an Bundeskanzlerin +++
  • +++ Walraff-Sendung löst Morddrohungen gegen Tierpark-Chef aus +++

Liveblog (ID: 1295924)

Bückeburg. Bei strahlendem Sonnenschein hat Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe heute Morgen die fünfte Schaumburger Landmesse auf Schloss Bückeburg eröffnet.

Rinteln/Steinbergen. Die umstrittene Entscheidung und äußerst kurzfristige Information der betroffenen Eltern, die 1. und 2. Klasse nicht in Steinbergen, sondern in Deckbergen zu beschulen, trifft auf deutliche Kritik der Rintelner CDU. ...

Bad Nenndorf/Stadthagen. Eine von vielen letzten Chancen hat Richter Kai Oliver Stumpe einem notorischen Schwarzfahrer und Randalierer gewährt. Ein Grund: Die Lebenssituation des vor Gericht sehr ruhig und besonnen wirkenden Mannes hat sich ...









Bild des Tages

Schatzsuche

Führen diese Gleise zu dem sagenumwobenen «Nazi-Zug», der sich in Polen in einem unterirdischen Tunnel befinden soll?! In Ortslegenden ist sogar von zwei Zügen die Rede, die seit den letzten Kriegsmonaten in der Region um Waldenburg (Walbrzych) spurlos verschwunden sind und über deren Fracht nicht nur in Polen spekuliert wird. Foto: Arno Burgi

weitere Bilder

Bildergalerien

de plus

"Das Sterben an den Grenzen muss ein Ende haben"

Bückeburg. Weit über 1000 Gäste aus dem kirchlichen und gesellschaftlichen Leben sind am Donnerstagabend der Einladung der Landeskirche Schaumburg-Lippe zu ihrem Jahresempfang in der Stadtkirche gefolgt.

de plus

Proteste am ersten Schultag

Steinbergen. „Wir wurden nicht gefragt“, „So nicht!“, „Wir wollen in Steinbergen bleiben“, „Elternwille zählt“ hieß es auf den Plakaten der Protestveranstaltung gestern Morgen vor der ...

de plus

Alkoholsucht in fast jeder Familie

Rinteln. Erst trinkt man aus Genuss, dann aus Gewohnheit und schließlich bei jeder Gelegenheit: Die Gefahr der Alkoholsucht lauert überall, bis zu 2,5 Millionen Abhängige und noch einmal so viele Suchtgefährdete werden ...

e-Paper

Video & Foto

Magazine

Überregionales

Tschechischer Minister: Sonderzüge für Syrer nach Deutschland

Prag (dpa) - Der tschechische Innenminister Milan Chovanec hat vorgeschlagen, syrische Flüchtlinge mit Sonderzügen aus Ungarn nach Deutschland zu bringen.

Vorübergehend offline: Die Webseite der EU-Polizeibehörde Europol ist etwa sieben Stunden lang nicht erreichbar gewesen. Foto: Lex van Lieshout/Archiv
de plus

Webseite von Europol mehrere Stunden offline

Den Haag (dpa) - Die Webseite der EU-Polizeibehörde Europol in Den Haag ist am Freitag etwa sieben Stunden lang nicht erreichbar gewesen. Eine Sprecherin der Behörde sagte, man wisse nicht, ob es sich um einen technischen Defekt oder um einen ...

Schaulustige während der Inhaftierung: Guatemala wird seit Monaten von einer Reihe von Korruptionsskandalen erschüttert. Foto: Esteban Biba
de plus

Korruption: Telefonmitschnitte belasten Guatemalas Ex-Präsidenten

Guatemala-Stadt (dpa) - Im Korruptionsverfahren gegen den zurückgetretenen guatemaltekischen Präsidenten Otto Pérez belasten mehrere Telefonmitschnitte den früheren Staatschef schwer.

Rettungswagen und Notärzte sind in Handeloh bei einem Tagungszentrum im Einsatz, bei dem es zu einer Massenvergiftung mit Drogen gekommen war. Foto: Christian Butt
de plus

Massenvergiftung mit Drogen in Niedersachsen

Handeloh (dpa) - Bei einer Massenvergiftung mit Amphetaminen sind im niedersächsischen Handeloh mehr als 30 Menschen verletzt worden. Die Erwachsenen im Alter zwischen 25 und 55 Jahren litten unter Wahnvorstellungen, Krämpfen, Schmerzen, Luftnot und auc ...

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban und seine Amtskollegen aus Polen, Tschechien und der Slowakei stemmen sich gegen verbindliche Flüchtlingsquoten. Foto: Filip Singer
de plus

Östliche EU-Staaten gegen feste Flüchtlingsquoten

Prag (dpa) - Europa bleibt in der Flüchtlingskrise gespalten. Die östlichen Länder Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn haben sich gemeinsam gegen verbindliche Quoten für die Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen.

Die Flüchtlinge verweigerten demonstrativ die von der Polizei angebotene Nahrung. Foto: Herbert P. Oczeret
de plus

Hunderte Flüchtlinge in Ungarn zu Fuß auf dem Weg nach Westen

Budapest (dpa) - Hunderte Flüchtlinge haben sich in Ungarn zu Fuß auf den Weg gemacht, um ihre Reise nach Westeuropa fortzusetzen.

Lewis Hamilton fuhr in Monza in den ersten beiden Trainings jeweils klar die Bestzeit. Foto: Daniel Dal Zennaro
de plus

Hamilton Schnellster: Mercedes dämpft Vettels Hoffnungen

Monza (dpa) - Das Mercedes-Duo hat Sebastian Vettels Hoffnungen auf einen Triumph bei seiner Ferrari-Premiere in Monza einen herben Dämpfer versetzt.

Hilfe für die Flüchtlinge in Bicske: Polizisten verteilen Früchte und Getränke. Foto: Balazs Mohai
de plus

Flüchtlingskrise wird für Europa zu riesiger Belastungsprobe

Budapest/Luxemburg/Berlin (dpa) - Die Flüchtlingskrise wird eine immer größere Belastungsprobe. In Ungarn, wo Tausende seit Tagen auf die Weiterfahrt in den Westen warten, gab es wieder dramatische Szenen. In Budapest und Umgebung machten sich ...

Flucht aus Ungarn: Migranten überqueren die Stadtgrenze von Budapest, um notfalls zu Fuß bis nach Deutschland zu gelangen. Foto: Zoltan Balogh
de plus

Ungarn-Flüchtlinge: Wir gehen nach Deutschland - auch zu Fuß

Budapest (dpa) - «Kommt mit uns, eure Söhne und Töchter werden es euch danken», ruft ein hochgewachsener Mann auf Arabisch in ein Megafon. Seine verschwitzten Locken kleben ihm auf der Stirn. Zehn junge Männer umringen ihn.

Die weltgrößte Elektronikmesse in den Hallen unter dem Funkturm in Berlin ist vom 04.-09.09.2015 geöffnet. Foto: Wolfgang Kumm
de plus

Weit mehr als Fernseher: IFA weitet Profil aus

Berlin (dpa) - Die IFA in Berlin wird mit fortschreitender Digitalisierung zur Plattform für immer mehr Branchen. Am ersten Publikumstag stellte die Deutsche Telekom ihr Mobil-Angebot für Kinder vor und Microsoft zeigte neue Computer verschiedener ...

Carsten Spohr setzt auf einen harten Kurs. Foto: Daniel Reinhardt
de plus

Lufthansa und Piloten reden noch

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz der neuerlichen Streikdrohung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ist der Gesprächsfaden zwischen Gewerkschaft und Lufthansa nicht abgerissen. Die VC bestätigte, dass das Unternehmen neue Gespräche angeboten hat.

Flüchtlingslager in Ungarn: Hier wollen viele Migranten nicht bleiben - immer mehr brechen aus und machen sich auf den Weg nach Deutschland. Foto: Zoltan Gergely Kelemen
de plus

Ungarn: Weitere 64 Flüchtlinge aus Polizeigewahrsam geflohen

Bicske (dpa) - In der Nähe des Flüchtlingslagers im ungarischen Bicske, knapp 40 Kilometer westlich von Budapest, sind am Freitag 64 Migranten aus dem Polizeigewahrsam geflohen.

Außer Betrieb: Das gilt weiterhin für den gesamten Hauptstadtflughafen in Berlin. Foto: Berthold Stadler/Piratenfraktion/Archiv
de plus

Beteiligte beschreiben Chaos am neuen Hauptstadtflughafen

Berlin (dpa) - Hunderte Umplanungen, persönliche Rivalitäten und fehlende Kontrolle: Frühere Beteiligte des Projekts neuer Hauptstadtflughafen haben Einblicke in den jahrelangen Wirrwarr auf der Baustelle gegeben.

Microsoft-Chef Satya Nadella stellt das Betriebssystem Windows 10 vor. Ob das System tatsächlich den schwachen PC-Markt ankurbeln könnte, wird von Branchenkennern unterschiedlich eingeschätzt. Foto: Microsoft
de plus

Microsoft präsentiert Windows-10-Geräte auf der IFA

Berlin (dpa) - Microsoft sieht sich mit seinem neuen Betriebssystem Windows 10 gut einen Monat nach dem Start auf der Erfolgsspur und setzt seine Charme-Offensive auch auf der IFA in Berlin fort.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht das Zentrum für Innovation und Gründung in Garching (Bayern) an der Technischen Universität München (UnternehmerTUM). Frederik Brantner (l) und Lukas Zanger von der Firma Magazino zeigen ihr einen Logistik-Roboter. Da
de plus

Merkel will mehr Gründergeist in Deutschland

Garching/Buch am Erlbach (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Versäumnisse bei der Förderung von Unternehmensgründern eingeräumt. «Wir sind nicht immer so schnell, wie wir sein müssten», sagte sie in Garching bei München.

Textanzeige
Kredit online beantragen und dabei sparen – jetzt auf Finanzcheck.de vergleichen.
© C. Bösendahl GmbH & Co. KG